Start des Projektes MvI


Im Mai 2020 startet die Projektarbeit im Verbund „MvI“. Unter Federführung der Technischen Universität Berlin erforschen die Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft mbH sowie die Avacon Netz GmbH die Möglichkeiten flexibler, mobiler und modular aufgebauter Lösungen für die Strom- und Wasserstoffversorgung in Häfen und entlang von Binnenwasserstraßen. Dabei wird ein verkehrssektorübergreifender Ansatz verfolgt. Im Fokus sollen Lösungen stehen, die auf die Dekarbonisierung von Güterverkehren und Hafenbetrieb einzahlen. Das BMVI unterstützt die Forschungsarbeiten mit Fördermitteln in Höhe von etwa einer Million Euro.