Weitere Projekte legen los!


Im Februar 2020 starten drei weitere Verbundvorhaben ihre Projektarbeit. Im Projekt „Akustischer Horizont“ entwickeln die Fraunhofer Gesellschaft, die General Acoustics sowie die Universität zu Kiel, unterstützt von der Hamburg Port Authority als assoziierten Partner, ein akustisches Messsystem zur Qualifizierung von Gewässersohlen in Häfen und Wasserstraßen. Das Verbundvorhaben „Minimierung der Lärmwirkung des RoRo-Umschlages – LA-RoRo“ umfasst Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur nachhaltigen Reduzierung der Schallemissionen des RoRo-Terminals im Seehafen Rostock. Das Verbundprojekt „Optimierung der Logistik- und Dispositionsprozesse in der maritim basierten Transportkette durch Maschinelles Lernen in der Stahllogistik – OKTOPUS“ beschäftigt sich mit der Digitalisierung der Verkehrsplanung und -steuerung im Binnenschiffverkehr. An den drei Projekten sind in Summe 14 Partner beteiligt. Das BMVI unterstützt die Forschungsarbeiten mit in Summe 4,2 Mio. Euro. Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten folgen in Kürze.